News zum „Marsch für das Leben“

Wenn ihr eure zögerlichen Freund_innen, Kolleg_innen, Familienmitglieder und Genoss_innen noch nicht komplett überzeugt habt, mit zum Protest zu fahren: hier als letzte Chance das Mobi-Video von Leftvision.

Wobei, vielleicht überzeugt ja auch der Aufruf für den FLTI*-Block an der Spitze der WTF!-Demo?

Oder ihr übernachtet in Berlin und geht Freitagabend noch zur Podiumsdiskussion über Proteste gegen reaktionäre und antifeministische Bewegungen – dort werden auch die Erfahrungen aus Annaberg-Buchholz zur Sprache kommen, eine Genossin der Gruppe Polar aus Dresden sitzt nämlich mit auf der Bühne.
Freitag / 18. September / 19.30 Uhr / Größenwahn (K9), Kinzigstr. 9

Wer dort nicht dabei sein kann findet Hintergrundinfos und aktuelle Analysen zur „Lebensschutz“-Bewegung in diesem Interview des Missy Magazine mit Eike Sanders und Ulli Jentsch.

Und um nicht nur auf Berlin zu schauen: wir wünschen ebenfalls dem Protest in Zürich viel Erfolg – auch dort wird es am Wochenende Aktionen gegen den sechsten „Marsch fürs Läbe“ geben.