Schlagwort-Archive: Berlin

Auf zur Mobiveranstaltung..

.. am 03.Mai in Berlin
19:30Uhr im Tristeza, Panierstr. 5, Berlin

Hier wird es unseren neuen Mobivortrag geben – inhaltlich geht es um die Geschichte des §218, Abreibung (und die Folgen der Illegalisieurng) weltweit, Fundis in Sachsen und natürlich um unser Bündns.

Außerdem könnt ihr hier Bustickets kaufen :)

Berlin, 17.09.16: “What the fuck!?”

Nächsten Samstag, den 17. September 2016, planen fundamentalistische ChristInnen mal wieder, mit weißen Holzkreuzen durch Berlin zu ziehen. Verschiedene feministische Bündnisse rufen zu Protesten auf – für radikalen Feminismus, sexuelle und körperliche Selbstbestimmung, gegen christliche Gehirnwäsche!

Das Bündnis “What the fuck!?” ruft zu einer Gegendemonstration und einer anschließenden Blockade des Fundi-Marsches auf. Hier findet ihr den Aufruf und das Mobi-Video. Los geht’s ab 12.00 an der S-Bahn-Station Anhalter Bahnhof. Weitere Anregungen für kreativen Protest gibt’s auch hier. Und wer lieber ganz gemütlich demonstrieren will, kann zum Aktionstag des Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung gehen.

 

Proteste für Barrierefreiheit in Berlin

#NichtMeinGesetz: Letzte Woche haben Aktivist_innen der Behindertenbewegung vor dem Reichstag für gesellschaftliche Teilhabe demonstriert. Einige von ihnen blieben sogar über Nacht, manche ketteten sich an.

Anlass der aktuellen Proteste sind zwei Gesetze: das „Behindertengleichstellungsgesetzes“, über das der Bundestag letzte Woche abstimmte, und das „Bundesteilhabegesetz für Behinderte“, dessen Entwurf sich noch in der Ressortabstimmung zwischen den Ministerien befindet. In beiden Gesetzen fehlen verbindliche Regelungen, die die Zugänglichkeit privatwirtschaftlich genutzter Gebäude (z.B. Kneipen und Kinos) garantieren. Außerdem ist geplant, einen noch größeren Anteil der Ausgaben für Assistenz auf das Einkommen derjenigen anzurechnen, die Assistenz benötigen. Viele Menschen mit Behinderung, die auf Grund körperlicher Einschränkungen im Alltag auf Assistenz angewiesen sind, würden damit finanziell schlechter gestellt.

Die jahrelangen Bemühungen der Behindertenbewegung in Beratungsgremien für eine Verbesserung der gesetzlichen Lage werden so mit den Füßen getreten, die Mitwirkung der Betroffenen an der demokratischen Entscheidungsfindung damit zur Farce.

Wir unterstützen die Forderungen der Berliner Aktivist_innen. Weitere Informationen zu den Protesten findet ihr hier.

Diese Woche: Mobi-Veranstaltungen in Berlin und Dresden!

In den nächsten Wochen geht richtig viel! Den Auftakt machen unsere Mobi-Veranstaltungen in Berlin und Dresden, die beide schon morgen Abend, also am 04. Mai 2016, stattfinden. In Berlin könnt ihr euch im Tristeza im Rahmen des FLTI*-Tresens ab 18.00 über die Demo in Annaberg-Buchholz und alle Hintergründe informieren. In Dresden zeigen wir ab 21.00 im AZ Conni den Film Maria, Christiane, Else, Karin, Lea, Lydia, Petra S., Petra W., und der §218. Daran schließt sich ein Mobi-Vortrag an. Und wenn ihr wissen wollt, was in den nächsten Wochen noch alles geplant ist, werft einen Blick auf unsere Übersicht aller Veranstaltungen! Wir freuen uns auf euch :-)